Molekularbiologie

Unser molekularbiologisches Labor beschäftigt sich mit diagnostischen Verfahren zum Direktnachweis von Krankheitserregern (Bakterien, Viren u.a.) sowie humangenetischer Mutationen.

Bei der infektiologischen Diagnostik mittels PCR werden spezifische Bereiche aus dem Erregergenom amplifiziert. Die Detektion findet bei der Real-Time-PCR mithilfe von Fluoreszenzfarbstoffen statt. Diese sind in der Regel an Oligonukleotid-Sonden gekoppelt, die spezifisch an das PCR-Amplifikat binden. Die Detektion der Fluoreszenzintensitäten im Verlauf der Real-Time-PCR ermöglicht den Nachweis und die Quantifizierung der Produkte. Bei humangenetischen Fragestellungen schließt sich zur Identifizierung noch eine Schmelzkurvenanalyse an.

Jede molekulargenetische Labordiagnostik im Rahmen medizinischer Fragestellungen sollte mit dem Angebot einer genetischen Beratung verbunden werden. Die Untersuchung darf nur mit Einwilligung der betreffenden Person bzw. des gesetzlichen Vertreters und unter Einhaltung der für ärztliche Maßnahmen geforderten sonstigen Rahmenbedingungen durchgeführt werden.

Dr. med. Paul Nemes Dr. med. Dipl.-Biol. Michael Kux Dr. med. Roland Geisel Dr. med. Ileana Herzum